Tag26:Fächerschleifscheiben…

…tun weh.

 Aua

 

Falls das wer wissen will.  Durch den Lederhandschuh durch.  (der Feigling hat gleich WO gegeben, und sich in kleinen Fetzen aufgelöst, das weite gesucht.) Ich war nur ne Sekunde lang unaufmerksam. Das hat gereicht. Ich frag mich, was die Finger vor solchen Tieren schützt? Eisenhandschuhe? Wenn man sieht wie dies Fächerscheibe in Null komma Nix ein Blech durchschleift, glaub ich hilft das auch wenig. 

 

Das Pflaster lass ich lieber oben. Ist nix für schwache Nerven.  Ich schau selber erst wieder nach, wenn’s verheilt ist. Naja der Knochen ist noch ganz… glaub ich.

 

Sonst gehts eigentlich… naja. Das Schweissen funktioniert inzwischen sehr gut. Ich verbrutzle kein Blech mehr, und mache schöne Schweisspunkte.  Und ich warte auch lange und lass jeden Punkt abkühlen, aber trotzdem verziehts das Blech. Hab es auch mit Kupfer hinterm Blech versucht, aber hat nix geholfen. 

Hmmm. Wie heisst es so schön. Wer vom Bronko abgeschmissen wird, soll aufs Pony umsteigen. Oder so.

Ich geh wieder schweissen. Wenn ich wirklich ein schönes Teil geschafft habe post ich es wieder hier.

 

Gruss Oswald. 

Schreib ein Kommentar