Reduce to the max

Es gibt Fahrzeuge und Fahrzeuge. Und dann gibts dann noch die APE. So war mein Weltbild.

Dabei war ich immer der Meinung meine APE wäre das Minimum was an Fahrzeug notwendig ist. Insbesondere die APE 50. Weniger geht nicht. Irrtum…

Schon mal etwas vom PEEL P50 gehört? Ich nicht. Hatte keine Ahnung. Das Verb „pee“ war mir ein Begriff. Nicht ganz sauber, aber zumindest konnte ich es übersetzen, aber „Peel“? Und was heisst da 50?
Nun. Das Peel p50 ist ein Auto. Oder Fahrzeug? Ich kanns nicht sagen. .. aber seht selbst.

 

[youtube 07ub5rBdrE4]

 

Das würde ich als SubAPE in mein Weltbild einordnen.

Bei dem Gerät muss man aufpassen, das einen die Hunde an einer Kreuzung nicht ins Gesicht pinkeln. Es hat, für die die in Englisch nicht ganz so fit sind, 49ccm und fährt, je nach Gewicht des Fahrers so an die 35 kmh. Grob geschätzt weil Tacho gibt es keinen und nur eines jener englischen Brötchen das zwar völlig geschmacklos dafür aber ungeniesbar, reicht, das Gewicht des Fahrers zu erhöhen, und damit die Höchstgeschwindigkeit empfindlich zu verringert.

Den Motor hat man unter den Knien, und die Schaltung zwischen den Füssen!

 

Was sagt man dazu. Ich denke das ist der eigentliche Grund warum Großbritannien in der EU ist. Es ist der Humor. Denn das Englische Essen kann es nicht sein.

Jeremy Clarkson in Top Gear, dieser famose Autosendung auf BBC, die ich hier bereits erwähnt und gehuldigt habe, hat sich so seine Gedanken über das Auto gemacht.

 

[youtube YH7_cDD0KBw]

 

Ich hab das schnell mal nachgerechnet. Auf meine Ladefläche meiner APE würde ich drei von denen bekommen. Könnte ich dann als Innenstadtdritttauto benutzen. Was sagt ihr? 🙂

Schrauberbericht gibts heute abend wieder. Ich muss in die Stadt, einen Werktisch kaufen.
Gruss Oswald

7 Reaktion zu “Reduce to the max”

  1. Roalf schreibt:

    Moin moin,
    meines Nachbars Hund hat die unlöbliche Angewohnheit manchmal vorbeifahrenden Autos hinterher zu bellen. Beim Peel hätte ich die Befürchtung, das er es sich schnappt und im Vorgarten verbuddelt….

  2. Schrottmartin schreibt:

    Ich habe Tränen gelacht bei dem vor britischen Humor nur so strotzenden TopGear-Bericht ! Die haben es verstanden!
    Leider sind Peels extrem rar und teuer, aber es gibt für viel Pfund auch Repliken…
    Ich fahre Mini-EL, auch 3 Räder, nicht ganz so kurz und wendig, dafür aber sehr spacig designed,alltagstauglich und immerhin 19 Jahre alt, elektrisch und sehr leise ( passt aber blöderweise in kaum einen Aufzug).
    Für grosse Strecken machts natürlich nur meine TM !

    Vielen Dank für die schönen Seiten
    Martin

  3. Jörg schreibt:

    Hallo zusammen,
    Wer kam eigentlich auf die blöde Idee, England mittels eines Tunnels, mit dem Festland zu verbinden???
    Hätte man nicht lieber die Reste der Berliner Mauer an der Ärmelkanalküste aufstellen sollen?
    Wenn das der englische Beitrag zur Umweltverschmutzungslösung war, gehe ich lieber zu Fuss, auch nach Canossa, wenn es sein muss.
    Gruss
    Jörg

  4. schrauber30 schreibt:

    hahahahahahahaha
    sooo genial !!
    sowas möcht ich auch, würd dann mal versuchen einen 5liter V8 einzubauen, aber ich schätze die wärme entwicklung wär „etwas“ zu gross, würde aber sicher gut beschleunigen gggggg !!!

    @jörg ich glaub du hast das etwas zu ernst genommen:-)

  5. oswald schreibt:

    5 Liter V8? Der ist doch um einiges grösser als der Peel? 🙂

    Also ich überleg schon die ganze Zeit, warum so etwas nicht heute wieder gebaut wird. Das muss doch der Brüller sein. Ein bisschen flacher noch, das Teil und SUV´s brauchen nicht einmal blinken wenn sie dich überholen. Die Fahren einfach darüber weg. Das wäre doch mal ein Beitrag zur Verkehrsberuhigung. Spart man doch locker eine Fahrbahn.

  6. Jörg schreibt:

    Hab ich es zu ernst genommen?
    Neiiin, ich fahre immer noch gerne Auto, sogar einen 5.8 Liter V8, mit zwei grossen Hunden drin, die es mir sehr übel nehmen würden, falls ich mit so einem ‚Dreisitz‘ ankommen würde. Die haben sogar mal einen Smart angeknurrt, als ich dem zu nahe kam.
    Falls Du jetzt denkst, ach soon tätowierter Amispinner, neiiiiin, ich hasse amerikanische Klapperkästen, aber meiner fährt gut im Gelände und mit Gelände meine ich Gelände, durch den Wald, durch Flüsse und ohne Wege über Stock und Stein. Halt was so ein richtiger Umweltsünder braucht und über solche ‚Maulwurfshügel‘, fahre ich einfach drüber, ohne mit der Wimper zu zucken.
    Gruss
    Jörg

  7. LAMAR schreibt:

    …der Peel mit dem „Bubble“-Plexiglasdach sieht aus, als ob Außerirdische mit ihm gelandet wären…kann sich nur um die KLEINEN Grünen handeln. 😉 ..irres Teil!

Schreib ein Kommentar