rencontre senior gratuit en france rencontre sexe coulommiers rencontre femme france pour mariage rencontre ado webcam gratuit

Alle Posts vom 22. Februar 2009

Tag47:Wiederaufbau: Es geht los

22. Februar 2009

Also nachdem meine Karosserie nun endlich lackiert war, war ich mir sicher. Ich bin fertig. Gefühlt war ich mir sicher: ich wäre fertig. In der Bauchgrube sass das Gefühl. Und das kam nicht vom Alkohol und feiern. Dazu will ich vielleicht noch anmerken, dass man seinen Gefühlen vielleicht nicht immer blind vertrauen sollte.

Nur ich war mir meinen Gefühlen damals ziemlich sicher. Und die sagten laut und deutlich. Ich wäre feddisch.

Ape P2 fast fertig
Klar, das ein oder andere Teil muss noch montiert werden.
Der Motor zb., und das Ganggestänge nicht zu vergessen, und ja, da war ja auch noch der Kabelbaum, Blinker, die Sitze, die Amaturen, Bremsen montieren, Räder aufziehen, Vorderrad zusammensetzen, Bowdenzüge einziehen, Türen zusammenbauen, Fenster einsetzen, Hilfsrahmen aufbauen, Lichter montieren, Stosstangen, -dämpfer, und die Zierleisten, und noch so ein bisschen Kleimkram…. Aber das wäre ein klax. Ein paar Schrauben hier ein paar Hammerschläge dort, und die Sache hat sich.

 Eine Woche und die Sache hat sich.

Claus war sich da nicht so sicher. Er murmelte da etwas von 5-6 Monaten. Weichei.

Er meinte, zusammenbauen dauert genau solang wie auseinandernehmen. Warmduscher. Ich hatte ja bereits alles fix und fertig. Den Motor generalüberholt, die Teile gesäubert. Alles fein säuberlich in eine Kiste geschmissen… sortiert, und vorbereitet für das Zusamenbasteln. Eigentlich sollte man damit auch in einer Woche fertig sein. Mit links.

 

Ich wollte mit etwas leichtem beginnen. Das Montieren der Vorderachse. Eine Stunde hatte ich dafür eingeplant.

Ja, gut, ich wollte auch Zeit für einen Kaffee haben. Und man muss sich ja nicht von Anfang an zusehr Druck machen.

Zusammengeschraubt hatte ich das Teil auch wirklich ziemlich flott. In läppischen 5 Stunden…
Ich hatte schon damit gerechnet, dass die Arbeit mit dem Federspanner keine Sekunde weniger lange dauern würde bei der Montage wie beim Abbau. Aber gleich DREIMAL so lange?

Was mir aber wirklich meinen Zeitplan verhunzte, war die Tatsache, dass ich den Nubbel für die Entlüftung am Bremszylinder beim elegant mit Schwung einschrauben abbrach.

Teufel auch.
Beim Kontrollieren der übrigen Bremszylinder musst ich bemerken, dass der werte Herr Vorbesitzer, einen gespaltenen! Bremszylinder mit viel Chuzpe so repariert hat, dass er einfach die Gummimanschette über den Spalt zog!!! Das kannte ich noch aus meiner Vorkindergartenzeit, wo ich auch der Meinung war, dass wenn ich die Augen zuhielt, mich die anderen unmöglich finden konnten.

Das war, wie gesagt im Kindergarten. Den Spalt im Zylinder war heute, weshalb ich schnell ins Internet, und neue Bremszylinder besorgt. Gleich zwei Stück. Man weiss ja nie. Lieferzeit 2 Wochen. Here goes the Zeitplan.
Nach dem Schock erst einmal eine Kaffepause gemacht. Zur Erinnerung. Meine Kiste steht bei Clausens in der Garage. 

Und da ich schon so lange bei dieser Familie Claus aus und ein schraubte, war ich bereits zum Inventar mutiert, und hatte mir gleichzeitig bereits das Vertrauen erarbeitet, die Kaffeemaschine alleine bedienen zu dürfen. Ich kann euch gar nicht sagen, was das für eine Auszeichnung ist. Goldener Hosenbandorden kannst du da vergessen.
Nach Kaffee und Tratsch mit dem ein oder anderen Altblechler, 2 Stück kuchen, 2 Tassen Kaffee (die dritte hatte mir Chris vor der Nase weggeschnappt, als ich  einen ticken zu höflich abwarten wollte. Danke Chris.) sind 7  Stunden ins Land gezogen.
Danach wollte ich schnell mal das Teil in die Aufnahme schubsen.

Mann hatte ich einen Spass, als ich Stundenlang am Boden herumkroch, die heruntergefallenen Kugellager Kugeln immer und immer wieder, nämlich nach jeden erfolglosen Einbauversuch, zusammenzusuchen.
Diese Sch…. Teile wollte und wollten nicht in den Aufnahmen bleiben. War auch schwer, das Teil sah nämlich so aus.

 So´n scheiss

Wie sollte in der Rinne das Kügelche bleiben, wenn man mit Wagenheber, blind, von unten, das 20 Kiloteil nach oben wabbelt?

 

 

ganz schoen Fett Bis ich schliesslich, und da wars schon fast dunkel, ganz tief in die Fettkiste Griff  und die Teile einfach mit einem Handvoll der Pampe fest-„schmierte“.

 

 

 Funzt

Stilistisch eine riesensauerei, aber funktionell astrein effektiv.
 

Und um Ehrlich zu sein, wenn mir Chris nicht schlussendlich geholfen hätte, ich hätt es nit geschafft. (Hast den heimtückischen Kaffeeraub wieder wett gemacht. )

 Chris und Lukas

 Schlussendlich wars vollbracht.

 Vorderachse Ape P2

Und das gerade mal in einem Tag. Ich sag ja. 5 Wochen. locker. 🙁
 

Was haben wir gelernt.

Das man beim Kaffee lieber schnell zugreift. 

Das gut geschmiert halb gefettet ist. 

Und das man seinem Bauchgefühl nicht immer vertrauen sollte. 

 

Lg Oswald